buerger-opposition-politik(BOP) ist eine Bürgerbewegung mit nun 987 (Stand 2020) Unterstützern Bundesweit, die 2009 ins Leben gerufen wurde, da die etablierten Parteien immer mehr Bürgermeinungen ignorieren und ihnen anscheinend das demokratische Bewusstsein abhanden gekommen ist. Leider konnte auch 1949 von den Gründungsvätern des Grundgesetzes (GG) niemand erahnen, dass sich der Bundestag bzw. unser Parlament zum Selbstbedienungsladen und Profilierungsplattform für die spätere Lobbyarbeit entwickelte.

 

Auch die politische Willensbildung machten sie sich immer mehr zu Eigen, obwohl das Grundgesetz den Politikern und ihren Parteien kein Monopol der politischen Willensbildung fest schreibt, denn nach ARTIKEL 21 GG (1) wirken die Parteien bei der politischen Willensbildung des Volkes nur mit.

 

Trotz Mitwirkung haben die etablierten Parteien seit 71 Jahren es nicht fertig gebracht, aus uns mündige Bürger zu machen, geschweige denn aus unserem Land eine echte DEMOKRATIE. Das politische System wurde nach und nach, systematisch für korrupte Zwecke missbraucht und immer mehr verfeinert.

 

Eine parteilose und unabhängige Bürgerkammer als dauerhaftes Korrektiv im korrumpierten Parteiensystem!

Die Politiker und ihre Parteien schaffen es immer mit Unterstützung der gleichgeschalteten Medien die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, damit die Bürger den Eindruck bekommen, dass man auf sie nicht verzichten kann und nur sie für den Erhalt und die Pflege unserer demokratischen Grundordnung sorgen (obwohl sie diese ständig mit Füßen treten).

 

Genauso gut könnte auch eine von den Bürgern gegründete demokratische parteilose und unabhängige Bürgerkammer Einfluss auf das politische Tagesgeschehen und der politischen Willensbildung nehmen, da ja im Moment nur die AfD wie ein Korrektiv im Parteiensystem wirkt. Auch kann im Moment niemand so richtig sagen, ob nicht auch die AfD irgendwann, so wie auch die Grünen, sich diesem korrumpierten System anpassen, darauf sollten wir Bürger nicht warten und unsere Souveränität wieder zurückholen! Wie sich diese Bürgerkammer zusammensetzt und wie sie sich in unserer degenerierten Demokratie verzahnt, wird für unsere Bürgerbewegung ein wichtiges Thema ab 2021 sein.