Zur Landtagswahl 2018 in Bayern


Was mich doch etwas nachdenklich macht ist, daß trotz der gefühlten 16% - 19% der AfD in Bayern, sie nur bei 10% liegen soll. Auch das ständige korrigieren der CSU von Anfangs 34,5%  auf nun über 37% hat für mich einen faden Beigeschmack, denn nun kann die CSU absolut mit den Freien Wählern regieren. FAKT ist aber auch, daß es schon immer bei Wahlen Unstimmigkeiten gegeben hat, ob Briefwahlzettel auf Müllkippen gefunden wurden oder mehr ausgezählt wurden, als Wahlberechtigte vorhanden waren. Mit Söder an der Spitze wird es nun ein „weiter so!“ in Bayern geben, wobei der Bürger weiterhin auf der Strecke bleibt. Kungelei, Mietpreiserhöhungen, Bürgerbespitzelung und hohle Phrasen werden die bayerischen Bürger die nächsten Jahre weiterhin erdulden müssen.

 

Alles Lüge!
Seit Jahren müssen wir uns von den Politikern anhören „so einfach geht das alles nicht...oder..dafür müssten Gesetze geändert werden“. Jedoch hat der Bundestag uns Bürgern bewiesen, wie schnell er Gesetze ändern kann z.B. dass die Diäten automatisch schnellstens erhöht werden konnten, obwohl wir keine regierungsfähige Regierung hatten (geschäftsführend seit 24. September 2017 !).

 

Vermögensverteilung im Euro-Raum! (oder das Märchen vom reichen Deutschen)

Allen Europäern geht es besser als UNS! Danke IHR lieben Volksverteter.